Plötzlich brennt’s – Der Fall des L. B.*

Am 22. Mai 2017 gegen 17 Uhr schlendert L. B. nach der Uni gemütlich in die WG, wirft seinen Rucksack aufs Bett und geht duschen. Als er aus der Dusche kommt, steht sein Bett in Flammen – sein Ice Tea im Rucksack ist ausgelaufen und brachte den Laptop zum Brennen. Zwar gelingt es der Feuerwehr, das Feuer zu löschen, seine Möbel fallen aber leider den Flammen zum Opfer. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Foto: Kai Martin

Diese Geschichte ist frei erfunden. Ausnahmsweise. Andere Geschichten sind real – Geschichten, wo ganze Existenzen durch ein simples Malheur vernichtet wurden.

Das ist natürlich kein Grund zur Sorge. Wer sich vorzeitig absichert, kann sorglos duschen. Absichern kannst Du Dich beispielsweise bei der Helvetia Versicherungen, mit der die HSG bereits seit 2014 in enger Partnerschaft steht.

Nicht nur profitieren sowohl die Studenten als auch die Helvetia von der unmittelbaren Nachbarschaft; die Helvetia hat für jeden Wunsch ein passenden Versicherungspaket im Ärmel, mit dem Du in Nullkommanichts gegen so ziemlich jedes erdenkliche Risiko versichert bist.

Das Angebot der Helvetia beschränkt sich aber nicht nur auf Versicherungen. Das Helvetia Student Partner Programm richtet sich explizit an Assessis. Diese haben die Möglichkeit, während des ganzen Assessmentjahrs von einem älteren Studenten-Buddy begleitet zu werden – Insidertipps inklusive.

Hier findest Du weitere Infos.

*Name der Redaktion nicht bekannt – frei erfunden.