Vergünstigungen, Recherche-Tools und weitere praktische Informationen für dich rund um das Studium, um deinen Alltag günstiger und unkomplizierter zu machen.

Über die ganze Stadt St. Gallen verteilt hängen Schilder, die einen Studentenrabatt anpreisen. Du kommst zu günstigeren Konditionen an Kleider, dein Essen oder ins Kino, kannst sogar zum Teil am Abend zu Vorzugspreisen ein Bier trinken gehen. Eine erste Zusammenfassung der Vergünstigungen in deiner Region findest du hier, wobei das bei weitem nicht alles ist! Halte die Augen offen und frage auch an der Kasse, wenn du dir nicht sicher bist – Fragen kostet nichts.

Auch online kannst du auf vielen Internetseiten von Studentenrabatten profitieren, wobei dort häufig elektronische Geräte und wiederum Kleidungsartikel im Vordergrund stehen. Das Projekt Neptun bietet beispielsweise auf Hardware vergünstigte Konditionen, in diesem Jahr noch bis am 4. Oktober.

Doch das Leben hat bekanntlich nicht nur „Schoggi-Seiten“. Wir werden alle mit der Aufgabe konfrontiert werden, Arbeiten zu schreiben. Die mühsame Aufgabe, Informationen aus Büchern und dem Netz zusammenzutragen, nimmt dabei sehr viel Zeit in Anspruch. Um zumindest die Suche im Internet leichter zu machen, haben wir einige Tipps zusammengetragen:

  1. Präzise Stichworte: Nutze bei deinen Suchanfragen eine präzise Ausdrucksweise, um die Menge an irrelevanten Treffern in deiner Suche zu minimieren.
  2. Nutze eine Meta-Suchmaschine: Meta-Suchmaschinen dienen dazu, die Treffer von verschiedenen Seiten zusammenzutragen und dir diese anzuzeigen. So hast du eine grössere Bandbreite an Informationsquellen.
  3. Überprüfe Wikipedia-Artikel: Es gibt verschiedene Plattformen wie Wikibu, die nach unterschiedlichen Kriterien Artikel aus der beliebten Online-Enzyklopädie überprüfen und bewerten. So kannst du sagen, wie nützlich Beiträge für deine Arbeit tatsächlich sind.
  4. Nutze Google Scholar: Ein einfacher Weg, um an wissenschaftliche Arbeiten, Zitate und weitere nützliche Beiträge für eure Arbeiten zu kommen.
  5. Angebot der Uni St. Gallen: Die Bibliothek und ihre Homepage bietet eine grosse Unterstützung, von Beratung über Tutorials bis zu einem Leitfaden zum richtig Zitieren.
  6. Swissbib: Auf dieser Homepage kannst du online Bücher ausleihen, was unter anderem beim Arbeiten Schreiben von Vorteil sein wird.
  7. Nutze die Verweise im Artikel: Wenn du von Wikipedia Daten beziehst, dann nimm nicht den Wikipedia-Link in deine Quellen auf, sondern beziehe dich auf die Quellen, welche im Artikel verwendet wurden.
  8. Kontrolliere deine Links: Bevor du deine Arbeit abgibst, überprüfe, ob die von dir verwendeten Links noch gültig sind. Nichts ist ärgerlicher als Abzüge, nur weil die von dir verwendete Seite den Link verändert hat!